Nadellehre Haushalts-Nähmaschinen Nähmaschinennadeln

Das Nadel ABC – Haushalt – Nähmaschinen – Nähmaschinennadeln

Allgemeines: Nähmaschinennadeln werden nach Systemen geordnet. Viele Hersteller haben Ihr eigenes System. Grundsätzlich werden nach europäischen, asiatischen und amerikanischen (Singer) Systemen unterschieden. Europäische Nadeln werden nach DIN-Norm im metrischen System angegeben. Englisch sprachige Länder verwenden das Singer-System.

Das Nadelsystem setzt sich aus dem Kolbendurchmesser und der Länge der Nadel vom Kolben bis zum Nadelöhr zusammen. Dem System werden die Nadelstärken zugeordnet. Nadeln werden in so genannten Briefchen verpackt. Auf diesen stehen das System, die Stärke und eventuell die Spitzenform der Nadel. Am bekanntesten ist die Bezeichnungsnorm von SCHMETZ-Nadel.

 

Nähmaschinennadeln

Nähmaschinennadeln

Weiter Informationen zu Nähmaschinen finden Sie auf der Haupt-Website von NT-Michel. Einen weitern interessanten Artikel über Nähmaschinennadeln finden Sie auch auf Wikipedia!

Nähmaschinen-Nadeln und Ihre Anwendungsgebiete für Haushalt-Nähmaschinen:

System 130/705 H für nahezu alle Stoffarten, auch für Jersey und Synthetik
System 130/705 H-S für hochelastische synthetische Maschenware, wie Fein- und Seidenjersey
System 130/705 H SUK für Wirk- und Strikhware, sowie Mieder und Gardinenmaterial
System 130/705 H H-J für Denim (Jeans), feste Gewebe, Kunstleder, Wachstuch, Plastikfolie
System 130/705 H LL für Leder und Kunstleder
System 130/705 H-M für Seide und Mikrofasergewebe
System 130/705 H-Q für Stepp- und Abstepparbeiten, sowie Quilting und Patchwork
System 130/705 H-E für Stickarbeiten, Insbesondere mit Metall- und Effektgarnen
System 130/705 H ZWI Zwillingsnadel für Biesenarbeiten und Ziernähte
System 130/705 H DRI Drillingsnadel für Biesenarbeiten

Vergleichstabelle Metrische Stärke / Singer Stärke

Metrisch 60 70 75 80 90 100 110 120 130 140 160 180
Singer 8 10 11 12 14 16 18 19 21 22 23 24